DIE SOMMER 2020 KAMPAGNE

Dior präsentiert die Kampagne der Sommer 2020 Herrenkollektion von Kim Jones. Die Fotoreihe von Steven Meisel zeigt die Looks und die Accessoires der Zusammenarbeit des Künstlerische Leiters mit Daniel Arsham. Der amerikanische Künstler hat sich auch um die Inszenierung der Show in Anlehnung an die Werke seiner 'Future Relics' Serie gekümmert.

"Diese neue Kampagne feiert das Erbe und die Zukunft von Dior auf eine zeitlose Weise", verrät Kim Jones.

Wie ein Archäologe der Zukunft hat Daniel Arsham den legendären DeLorean, den Star der Trilogie 'Zurück in die Zukunft', als erodierte und von Quarzkristallen durchbohrte Version neu interpretiert. Dieses faszinierende Auto, mit dem man durch die Zeit reisen konnte, trifft in der Fotoreihe auf Kim Jones‘ Kreationen, die gegenwärtig die Codes und das Erbe von Dior miteinander vereinen.

  • Die Kreationen bringen das Maiglöckchen, die Glücksbringer-Blume des Couturiers und Modehausgründers, sowie den 1967 von Marc Bohan entworfenen Dior Oblique-Stoff zur Geltung. Wie eine Art unauslöschliche Signatur in kräftigen und schimmernden Farbtönen ziert dieses grafische Motiv die exklusiven Kreationen, die in Zusammenarbeit mit RIMOWA, dem Maison für luxuriöses Gepäck, entstanden sind. 

  • Die 'Cabin' und 'Trunk' Koffer, das 'Hand Case' Handgepäck sowie die 'Personal' Clutch aus Aluminium passen perfekt zu den modernen Dior Ikonen. Die 'Saddle' Tasche wurde von Kim Jones als maskuline Version neu interpretiert: aus Leder mit Farbverlauf, abgegossen wie ein Artefakt oder mit einer Neuauflage des Newspaper-Prints der Haute Couture Frühjahr/Sommer 2000 Show. Diese neuen und schon emblematischen Muster versetzen uns in das Jahr 3020 und inmitten von Monsieur Diors Lieblingsobjekten wie seinem Telefon oder seiner Uhr, die in Form von Accessoires zu neuen Ehren kommen. 

  • Auch das Tailoring erfindet sich ganz neu und glänzt mit weichen und leichten Materialien nach dem Vorbild der 'Tailleur Oblique' Linie, die in den von Monsieur Dior geschätzten Grau- und Blautönen besticht. Die transparenten Stiefeletten, die von jenen Stiefeln inspiriert wurden, die Daniel Arsham in seinem Atelier trägt, die Jacken sowie die fließenden Hosen verleihen den Models eine moderne Eleganz. Das Dior Logo auf den Schmuckkreationen scheint von der Zeit gezeichnet worden zu sein, während die Ohrringe sich durch Kristalle auszeichnen, die einer Anspielung auf die Werke und die Philosophie des Künstlers gleichen. 

Dieser fesselnde Dialog zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, der den Geist der Show aufgreift, schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte des Maison auf und stellt eine noch nie da gewesene Hommage an sein Erbe dar. 

Bildnachweis – Steven Meisel