DIOR UND DANIEL ARSHAM

Anlässlich seiner Sommer 2020 Show lud Kim Jones, der Künstlerische Leiter der Dior Herrenkollektionen, Daniel Arsham ein, einen Laufsteg mit faszinierenden, aus einem einzigen Stück bestehenden Skulpturen zu entwerfen, die das Wort D.I.O.R. bilden. Als wahrer 'Archäologe der Zukunft' hat der amerikanische und in New York lebende Künstler seine Arbeit am Schnittpunkt der Disziplinen angelegt, wodurch es zu einem fesselnden Austausch zwischen Architektur und Design, Geschichte und zeitgenössischer Kunst kommt. 

Für diese noch nie da gewesene Zusammenarbeit entwarf der Künstler exklusive Werke, die das Erbe des Maison feiern und neu erfinden. Nummerierte Kreationen, die an seine 'Future Relics' Serie erinnern, zollen Christian Diors erster Berufung als Galerist und Kunstsammler Tribut. In diesem Sinne scheinen die Besitztümer des Modehausgründers und Couturiers in eine imaginäre Zukunft projiziert und in kostbare Relikte verwandelt worden zu sein. Diese sind teilweise von der Zeit gezeichnet und wie die Spiegelungen einer fernen Ewigkeit mit Quarzkristallen verziert. Kostbare Relikte, die allerdings in zeitgenössische Kunstwerke verwandelt wurden. Unter ihnen befindet sich auch die Publikation 'Je suis couturier', die 1951 veröffentlicht wurde und jetzt als Buch in subtil abgenutzter Optik und mit Kristallverzierungen in Erscheinung tritt. Überraschende Miniaturen bilden die D.I.O.R. Buchstaben nach, welche die Sommer 2020 Herrenshow prägten und den intensiven Austausch zwischen dem Künstlerischen Leiter und dem Künstler verkörpern. 

Als Fortsetzung dieser neo-futuristischen Erfahrung erinnern Konzept-Boxen, die zur Aufbewahrung dieser originellen Arbeiten designt wurden, an die altmodischen Holzkisten, die für besondere Lieferungen benutzt wurden. Indem sie die Grenzen zwischen Raum und Zeit verwischen, dienen eine Sanduhr in der Farbe der Ausstattung der Show und ein Paar makellose weiße Handschuhe als ultimative Metapher für diese Zusammenarbeit und versprechen eine einzigartige Odyssee. Ein dazugehöriges Zertifikat authentifiziert die von Daniel Arsham in Zusammenarbeit mit Dior gefertigten Kunstwerke. Jede Kreation in limitierter Auflage wurde von Hand im Atelier des Künstlers gefertigt. 

IN DER SHOW GESEHEN