Unverzichtbare Accessoires

Der letzte Schliff

  • Die Ledergürtel in Schwarz und Orange mit den CD Oversize-Initialen aus goldfarbenem Metall, eine raffinierte Anspielung an die '30 Montaigne' Tasche, sorgen in der Taille für feminine Extravaganz. Für einen zeitlosen Kultlook.

Zeitlose Schirmmützen

Eine Baskenmütze mit neuem Schirm, variiert aus Leder mit Duchesse-Satinfutter, akzentuiert die Looks der Show. Das Modell, das Stephen Jones kreiert hat, erinnert elegant an die coolen Beatniks der 1970er Jahre. Die Schirmmützen spielen mit Couture- und maskulinen Codes und sind eine Ode an die Emanzipation.

    Mix and match

    Die 'D-Venture' Combat Boots werden zu langen Kleidern getragen und setzen auf einen Genremix, während die neuen 'Teddy-D' zusammen mit Netzstrümpfen zu Hosen kombiniert werden. Mit diesem elegant-coolen Mix and match dekonstruiert Maria Grazia Chiuri Stereotype. Die 'D-Furious' Stiefel – mit Kreppsohle oder Shearling-Bezug –, die 'Dway' Mules aus Velours mit Christian Dior Signaturstickerei und die Chelsea Boots prägen ebenfalls die Show, genau wie die exklusiven weißen Sneaker namens 'D.I.D.' oder die Slip-on Modelle mit Dior Oblique-Motiv aus Velours.

    Unwiderstehliche Anhänger

    • Die von Maria Grazia Chiuri kreierten Schmuckstücke, die von ihren Erinnerungen inspiriert wurden, wirken wie persönliche Schätze. Die reizvollen Glücksbringer werden – in Anlehnung an jene, die der Couturier und Modehausgründer stets bei sich trug – als lange Halsketten, Armbänder und 'Tribales' Ohrringe variiert und sind mit kostbaren Talismanen verziert: einem Koikarpfen, der Glücks symbolisiert, einem Skarabäus, der für Wiedergeburt steht, ein Herz für die Liebe und Korallen für Italien. Unwiderstehliche Glücksbringer, die Sie bei sich tragen und endlos kombinieren können, um Ihre eigene Identität herauszustellen.

    Kraftvolle Sanftheit

    In dieser Saison wird Velours an den berühmten Taschen des Maison variiert, etwa an der 'Saddle' mit Dior Oblique- oder Camouflage-Motiv oder der 'Lady D-Lite' mit dreidimensionaler Cannage. Die '30 Montaigne', die in verschiedenen Formaten erhältlich ist, gibt es ebenfalls in einer Version aus Shearling, die an die Sanftheit des Winters erinnert, während die 'Dior Book' Tote Bag auf eine Meshoptik setzt. Die 'Bobby' ist ein absolutes Must-have und begeistert mit Fransen oder in neuen Farbtönen.

    Seidige Selbstbehauptung

    Die Tücher wurden frei von den Familienfotos von Maria Grazia Chiuri inspiriert, auf denen sie neben ihrer Mutter zu sehen ist. Beide trugen die Tücher im Haar geknotet. Sie werden aus Baumwolle mit 'Tie and dye' Print oder auch aus Seide mit Dior Oblique-Logo oder Tupfenmuster variiert, angelehnt an eine sommerliche Kreation von Marc Bohan aus dem Jahr 1974. Sie vereinen virtuose Innovation mit unschätzbarem Savoir-faire und offenbaren die berühmte Christian Dior Signatur aus Jacquard als zweiseitigen Print.